Urlaub in Bergheim

 

Besuchen Sie doch mal das Städtchen Bergheim bei Köln und übernachten Sie während Ihrer Reise in unseren mit Küche und Badezimmer ausgestatteten Ferienwohnungen. In Bergheim selbst aber auch in der näheren Umgebung gibt es für die ganze Familie in Ihrem Urlaub einiges zu entdecken und gemeinsam zu unternehmen. Auch wenn Bergheim erst 1975 durch den Zusammenschluss mehrerer Gemeinden gegründet wurde, so reicht die Geschichte doch viele Jahrhunderte zurück. Heute zählt Bergheim gut 61.000 Einwohner. Die ersten Siedlungen jedoch gab es an selbiger Stelle schon 4.000 vor Christi und um 50 vor Christi zog es dann auch die Römer in die Region. Im Anschluss herrschten dann die Franken. Später bauten die Grafen von Jülich in Bergheim eine Burgsiedlung, aus der sich darauf hin die Gemeinde entwickelte und um 1300 ihre Stadtrechte erhielt. Im Mittelalter nutzten die Herzöge von Jülich den Ort sogar als Zoll- und Münzstätte und zogen eine Mauer samt Stadttore, wie das Aachener Tor, um ihre Stadt. Mittlerweile gliedert sich Bergheim in die Stadtteile Ahe, Auenheim, Fliesteden, Glesch, Glessen, Kenten, Niederaußem, Oberaußem, Quadrath-Ichendorf, Paffendorf, Rheidt-Hüchelhoven, Thorr und Zieverich. Bergheim an der Erft liegt inmitten mehrerer Städte wie Grevenbroich, Rommerskirchen, Pulheim, Bedburg, Frechen, Elsdorf und Kerpen. Auch hier haben wir eine Vielzahl verschiedener Urlaubsunterkünfte für Sie im Angebot, die sich auch direkt online auf unserem Portal homerent.de buchen lassen. Wenn Sie sich jedoch für die mehrtägige Übernachtung in Bergheim entschließen, können Sie sich im weiteren von den nachfolgenden Ausflugstipps inspirieren lassen.

 

Städtereise Bergheim im Rhein-Erft-Kreis: Altstadt und Burgen

 

Bergheim ist genauso vielseitig wie die ganze Rhein-Erft-Region. Die an der 524 km langen Wasserburgen-Route gelegene Stadt hat einiges zu bieten. Diverse Wander- und Radrouten führen Sie zu verschiedenen noch gut erhaltenen Burgen. Ein besonderes Highlight und ein Ausflugsziel, das auf Ihrer To do-Liste ganz oben stehen sollte, ist das Schloss Paffendorf. Schon 1230 wurde die Anlage als Vogtei erstmals erwähnt. Das heutige Gebäude jedoch entstand erst Mitte des 16. Jahrhunderts unter Wilhelm von dem Bongard auf den Resten einer alten Mauer. Im Stil der Renaissance wurde es aus Backsteinen gebaut. In den 60er Jahren des 18. Jahrhunderts jedoch erfolgte der Umbau im neugotischen Stil und Schloss Paffendorf erhielt noch zusätzlich Zinnen, Türme, Balkone und Balustraden. Sehenswert für Urlauber ist hier auch der 7,5 Hektar große Park mit seinen alten Bäumen wie Gingkoes, Mammutbäumen und Riesenlebensbäumen. Moore und mehrere Wasserflächen zeichnen das Bild. Seit einigen Jahren gehört die Parkanlage auch zur „Straße der Gartenkunst zwischen Rhein und Maas“. Doch auch innerhalb des Gebäudes gibt es für Sie als Gäste unserer Ferienwohnungen noch einiges zu entdecken. Die Dauerausstellung „Rheinische Braunkohle“ lädt in die erste Etage des Herrenhauses. Wechselnde Kunstausstellungen erwarten Sie in der Galerie Schloss Paffendorf und in der Brasserie wird für Ihr leibliches Wohl gesorgt. Es lässt sich also problemlos ein halber Tag auf der Schlossanlage in Bergheim verbringen. Insbesondere im Frühjahr und Sommer, wenn der Schlosspark in bunten Farben erstrahlt.

 

Bei Burg Geretzhoven handelt es sich um eine ehemalige Wasserburg aus dem 14. Jahrhundert, die einst als Rittersitz diente. Heute können Sie die noch gut erhaltene Burganlage nur nach Voranmeldung besichtigen. Hauptsächlich Events für Festlichkeiten werden hier ausgetragen. Im Frühjahr allerdings öffnet die Burg Geretzhoven ihre Türen für die Allgemeinheit und lädt zum Mittelalterfest im entsprechenden Ambiente. Lassen Sie sich vom Bade Michel verzaubern, verfolgen Sie die Vorführungen der Orient-Tanzgruppen, gönnen Sie sich Köstlichkeiten von der Fischbraterey, schlürfen Sie einen marokkanischen Minztee oder lassen Sie sich von der Wahrsagerin Ihre Zukunft vorhersagen. Tauchen Sie ein in das bunte Treiben auf Burg Geretzhoven, wenn Sie zur gleichen Zeit auch mit Ihrer Familie in unseren Ferienwohnungen übernachten.

 

Schloss Frens jedoch können Sie nur von außen betrachten oder für ein Event buchen. Das Renaissance-Schloss stammt aus dem Jahre 1263 und wurde erstmals unter dem Namen „Castrum Vrenze“ erwähnt. 400 Jahre war das glanzvolle Anwesen im Besitz der Familie Raitz von Frentz. Heute ist es wieder in Privatbesitz. Aber ein Blick auf das Schloss während einer Wandertour lohnt sich auf jeden Fall. Auch im Zentrum von Bergheim gibt es noch einige altertümliche Bauten für Urlauber zu entdecken. Zu den Sehenswürdigkeiten gehört auch das Wahrzeichen der Stadt: das Aachener Tor. Als Teil der mittelalterlichen Stadtmauer wurde es im 14. Jahrhundert erbaut. Hierbei handelt es sich um ein zweigeschossiges Doppelturmtor mit einem Spitzbogen an der Ausfahrt. Damals diente das Aachener Tor insbesondere als Behausung des Pförtners. Einige Zeit später dann jedoch als Wohnung des Amtmannes und zum Ende hin sogar als Gefängnis. Mittlerweile wird das noch gut erhaltene Aachener Tor von den Bergheimer Pfadfindern genutzt. Wenn Sie eine Runde durch die Altstadt Ihres Reiseziels Bergheim drehen, sollte das Aachener Tor auf jeden Fall als Kulisse eines Selfies dienen, denn Ihre Städtereise lässt sich wohl kaum besser bildlich in Szene setzen. Natürlich sollten Sie dann auch einen Stopp an dem historischen Rathaus aus dem Jahre 1911 machen, das heute aus zwei Gebäudekomplexen besteht. Nicht weit entfernt befindet sich in Bergheim das Brauhaus In der Cronen, dessen Ursprung bis ins 17. Jahrhundert zurückreicht. Bis heute können Sie in dem sehenswerten Fachwerkhäuschen neben einem kühlen Blonden köstliche Speisen in dem Restaurant genießen. Im Anschluss lässt es sich in der von historischen Gebäuden umgebenen Fußgängerzone wunderbar bummeln und kleine Souvenirs für Zuhause kaufen.

 

Ausflugsziele in Bergheim während Ihres Kurzurlaubs

 

Neben den vielen eindrucksvollen Burgen und der hübschen Altstadt gibt es in Bergheim für Sie noch viel mehr zu sehen. Den Gästen unserer Ferienwohnungen empfehlen wir auch gerne den Besuch der Pfarrkirche St. Remigius, die auf einem Kirchberg aus Sand und Kies liegt, um sich vor Hochwasser zu schützen. Das Gotteshaus in Bergheim wurde im 12. Jahrhundert gebaut und im Jahre 1175 geweiht. Aufgrund der hier befindlichen Pietà aus dem Kloster Bethlehem entwickelte sich St. Remigius zu einem Wallfahrtsort für viele christliche Pilger. Noch immer sind die halbrunde Apsis und zwei Flankentürme erhalten. Im Rhein-Erft-Kreis gilt die Pfarrkirche als zweitbedeutendster romanischer Kirchenbau. Ein Grund mehr sie zu besichtigen. Einsam und verlassen wirkt auf Außenstehende oft der Thorrer Römerturm. Der Kirchturm gehörte einst zu der um 1200 gebauten Pfarrkirche St. Simon und Juda, die allerdings aufgrund schwerer Beschädigungen während eines Erdbebens eingerissen werden musste. Nur der Römerturm blieb bestehen.

 

Großes Interesse bei Urlauberns als auch bei der internationalen Prominenz weckt „Das Haus der 1000 Pfeifen“, das vor einigen Jahren von Peter Heinrichs eröffnet wurde. 200 Tabaksorten, verschiedene Zigarren und mehr als 1000 Pfeifen gehören zu den Exponaten des „Chateau Henri“. Den gewissen Charme verleihen der Ausstellung Fotos aus Kuba und große bequeme Ohrensessel. Zu den Highlights gehören Tonpfeifen aus dem 16. Jahrhundert und teure Kreationen aus Meerschaum. Eine exquisite Ausstellung, von der sich auch schon Arnold Schwarzenegger, Franz-Josef Antwerpen und mitunter Fidel Castro persönlich überzeugten. Also tauchen doch auch Sie mal in die genussvolle Welt der 1000 Pfeifen ein.

 

Tipps für Ihren Familienurlaub in Bergheim

 

 

Im Umkreis von Bergheim gibt es für Sie und Ihre Familie viel zu unternehmen. Probieren Sie sich in Berrendorf doch mal beim Fußballgolf. Seit dem Jahre 2012 kann man hier schon auf einer 36.000 qm großen Fläche auf 18 Bahnen auf eine etwas andere Art Golf Bälle in die vergrößerten Löcher schießen anstatt zu schlagen. Ein ganz besonderes Erlebnis für die ganze Familie. Mindestens genauso bunt geht es auf dem Brückenkopf-Park in Jülich zu. Besonders die kleinen Besucher dürfen sich auf einen actionreichen Tag freuen. Auf vier Spielplätzen kann ausgelassen getobt werden. Doch darüber hinaus wird noch so viel mehr geboten. Vom Floßteich über einen großen Spielturm bis hin zum Fitnessgarten, Minigolf und Beachvolleyballfeld. Spazieren Sie durch die verschiedenen Themengärten und lassen Sie die Jüngsten bis zum Alter von 6 Jahren im Zwergenland ihre Sinne schärfen und ihre Motorik schulen. Doch das ist noch lange nicht alles. Im Brückenkopf-Park in Jülich bei Bergheim gibt es sogar einen kleinen Zoo mit 400 Tieren und 98 Arten. Verschiedene Vögel, Reptilien und Säuger freuen sich auf Ihren Besuch. Bei einer Tier-Erlebnis-Führung, die vorab zu buchen ist, kommen sie einigen Tieren ganz nah und dürfen diese sogar füttern. Auch Ponyreiten wird in dem Jülicher Park geboten. Und wenn Sie mit Ihrer Familie einen längeren Urlaub in der Rhein-Erft-Region geplant haben, lohnt sich auch der Besuch des Bobbolandia in Grevenbroich. Der Outdoor-Park ist ein tolles Ziel für einen Familienausflug. Auf 60.000 qm Fläche warten gut 30 Attraktionen auf ihre Besucher. Ob Riesen Ritterburg, Hexenbaumhaus oder Piratenschiff. Auf Trampolinen springen Jungen und Mädchen hoch und runter, auf den Wabbelbergen geht es ziemlich wackelig zu und auf der Tretkartbahn wird ein Rennen nach dem nächsten ausgetragen. Eine kühle Erfrischung gibt es auf dem Wasserspielplatz. Grillhütten und Sonnensegel laden zum Verweilen und Zubereiten kleiner Köstlichkeiten ein. Wenn es allerdings im Sommer so richtig warm wird, geht doch nichts über einen Sprung ins kühlende Nass. Und zwar am Barmener See in Jülich-Barmen. Der Baggersee hat einen eigenen Badebereich, wo es sich wunderbar entspannen und sonnen lässt.

 

Kultur pur während Sie in unseren Ferienwohnungen in Bergheim übernachten

 

Natürlich gibt es in und um Bergheim auch für die erwachsenen Urlauber einiges zu entdecken. Besuchen Sie doch mal das Museum Zitadelle in Jülich und tauchen Sie ein in die Jahrhunderte überdauernde Geschichte der Stadt Jülich. Von der Römerzeit, über die Preußen bis hin zur Renaissance. Landschaftsmalereien und Sonderführungen werden zusätzlich in der Renaissancefestung mit fürstlichem Schloss geboten. In dem Städtchen Dormagen hingegen erwartet Sie etwas außerhalb der Innenstadt das bekannte Kloster Knechtsteden aus dem 12. Jahrhundert. Melden Sie sich am besten vorab für eine Klosterführung an und besuchen Sie im Anschluss einen der drei kleinen, liebevoll eingerichteten Lädchen, in denen es Fair Trade Produkte und Kunsthandwerk zu kaufen gibt. Außerdem werden das ganze Jahr über Events wie „Festival Alte Musik Knechtsteden“, Weihnachtskonzerte und der Theatersommer geboten, die mindestens einen Besuch wert sind. Im Anschluss besuchen Sie dann am besten den nicht weit entfernten Stadtteil Zons. Direkt am Rhein. Von hier aus führt Sie eine Fähre ins gegenüberliegende Monheim. Zons selbst wurde erstmalig im 7. Jahrhundert nach Christi erwähnt. Größere Bedeutung fand der Ort dann im Jahre 1372, als der Rheinzoll von Neuss nach Zons verlegt wurde und der Bau der Zollfeste Burg Friedestrom in Auftrag gegeben wurde. Kurze Zeit später ließ man auch eine Stadtbefestigung um Zons herum errichten. Bis heute sind die Mauern nahezu vollständig erhalten. Davon machen sich im Jahr rund 700.000 Besucher ein Bild. Nicht zuletzt weil auch alljährlich die beliebten Märchenspiele der Freilichtbühne Zons aufgeführt werden. Aber auch außerhalb der Märchenspiele lohnt sich ein Spaziergang durch das Örtchen. Die Kulisse ist einfach einmalig! Noch immer sind der Rheinturm, der einst als Zollturm diente, der Krötschenturm (ehemaliger Wehrturm, zeitweise Gefängnis) und der Juddeturm vorhanden. Letzter steht als früheres Verlies für eine düstere Vergangenheit. Gefangene saßen hier nahezu im Dunkeln, da kaum Licht einfiel. Weniger schaurig ist die Geschichte der Mühle, die vor einigen Jahren renoviert wurde und heute in neuem Glanz erstrahlt. Genießen Sie bei gutem Wetter auch einen leckeren Eisbecher in der Sonne oder finden Sie sich mit Ihren Freunden in einem der netten Restaurants ein, bevor Sie noch einen Spaziergang durch das idyllische Naturschutzgebiet Rheinauen unternehmen. Es gibt also viel zu entdecken. Freuen Sie sich auf unvergessliche schöne Tage im Rhein-Erft-Kreis und in unseren möblierten Urlaubsunterkünften in Bergheim.

 

Ferienwohnungen für Ihren Urlaub in Bergheim

 

Für Ihre Städtereise nach Bergheim vermieten wir liebevoll und individuell eingerichtete Apartments für Ihren Urlaub an der Erft. Eine wundervolle Natur aber auch tolle Ausflugsziele erwarten Sie im Umfeld unserer Ferienwohnungen. In jeder unserer Unterkünfte gibt es eine mit dem nötigen Equipment ausgestattete Küche und ein eigenes modernes Badezimmer, in dem Sie sich am Morgen in aller Ruhe frisch machen und in aller Ruhe in den Tag starten können. Handtücher und Bettwäsche sind in unseren Urlaubsunterkünften vorhanden. Auch Supermärkte und Gastronomen finden Sie in der Nachbarschaft. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen unsere Urlaubsgäste von unseren Ferienwohnungen aus ihre Ausflugsziele in und um Bergheim. Weitere Reiseziele für Ihren nächsten Städtetrip finden Sie auch auf unserem Onlineportal homerent.de. Oder kontaktieren Sie uns telefonisch und wir unterbreiten Ihnen ein individuelles Angebot. Wir freuen uns, wenn wir Sie in unseren Urlaubsapartments im Rhein-Erft-Kreis begrüßen dürfen.