property image
Buchen & später zahlen Rabatt ab 6,13,20,27 Tage
0.0

 

1 x 2 Zimmer Apartment
100.00€ Für 1 Nacht-
1 x 2 Zimmer Apartment
100.00€ Für 1 Nacht-

Urlaub im idyllischen Lautertal

 

Streuobstwiesen, Weiden, Felsen und Wälder zeichnen die malerische Landschaft des hessischen Lautertals. Gut 7000 Einwohner sind in der Gemeinde Zuhause, die sich in 7 Ortsteile untergliedert. Dazu gehören Dirlammen, Eichelhain, Eichenrod, Eigelrod, Hörgenau, Meiches und ebenso auch Hopfmannsfeld. In letzterem befinden sich auch unsere möblierten und komplett ausgestatteten Ferienwohnungen. In unseren modern eingerichteten Unterkünften steht Ihnen eine eigene Küche zur Verfügung, in der Sie sich morgens in Ruhe Ihr Frühstück und am Abend köstliche Gerichte zubereiten können. Zwischendurch erkunden Sie dann die traumhaft schöne Landschaft, die viele Urlauber ins wunderschöne Lautertal zieht, weil sich hier ein toller Aktivurlaub verbringen lässt. Natürlich lassen sich aber auch problemlos Ausflüge in benachbarte Städte unternehmen, die zum Bummeln durch die Altstadt einladen. Gerne stellen wir Ihnen als unseren Gästen einige dieser Ausflugstipps im folgenden vor.

 

Wanderurlaub - Unterwegs auf dem Nibelungensteig

 

Vor gut 10 Jahren wurde der Nibelungensteig in Hessen als Wanderweg eingeweiht, der auch viele Urlauber zu angeblichen Kulissen des Nibelungenlieds führt. Zu den Stationen der Route gehören Zwingenberg, das Felsenmeer, Grasellenbach, der Odenwald und der Freudenberg am Main. Der recht bergige Weg bedankt sich bei seinen Besuchern mit tollen Aussichtspunkten, die einen unvergleichlich schönen Blick ins Tal erlauben. Auf dem 130 km langen Weg werden Sie durch Fachwerkdörfer und ebenso auch an Felsformationen vorbeigeführt. Zum Teil auf 4.000 Höhenmetern mit 7 Tagesetappen. Ein Highlight des Nibelungensteigs ist auch der UNESCO Global Geopark Bergstraße – Odenwald. Hier präsentieren sich 500 Mio. Jahre Erdgeschichte und viele Spuren, die auf die Sagengestalten des Nibelungenlieds hinweisen sollen. Von der Quelle über die Brunnenanlage bishin zum Siegfriedsarg.

Weitere Spuren des Nibelungenlieds entdecken Sie auch beispielsweise auf dem Rundwanderweg 6 am Spessartkopf-Weg. Es heißt, dass hier der nahezu unverwundbare Ritter Siegfried von dem hinterhältigen Hagen von Tronje durch eine Schulterverletzung mit einem Speer, während der nichts ahnende Sagenheld beim Trinken am Brunnen war, ermordet wurde. Es gibt auch eine Siegfriedsquelle in dem kleinen Felsenmeer und einen weiteren Siegfriedbrunnen in Heppenheim. Entsprechend werden in der Region Lautertal auch viele weitere Wanderwege für Aktivurlauber geboten. So misst der Alemannenweg 120 km und leitet Sie mitunter ins Fischbachtal sowie nach Reichelsheim. Außerdem gibt es noch den Frankenweg, den Burgundenweg und auch den Badener Weg.

 

Lautertal felsenmeer  lautertal hohengundelfingen ruine  lautertal schwaebische alb

Ein beliebtes Ausflugsziel im Lautertal ist auch das Felsenmeer. Hierbei handelt es sich um einen Felsberg, der einst aus unzähligen Granitblöcken entstand. Und zwar schon vor rund 340 Mio. Jahren, als zwei Kontinente gegeneinander drifteten und im Odenwald kollidierten. Das in der Tiefe befindliche Gestein schmolz und stieg als Magma nach oben. Hier erkaltete es zu granitähnlichem Gestein, auch Melaquarzdiorit genannt. Die kleinen Felspartien entstanden durch kleine Risse im großen Felsen. Eine Riesensage jedoch berichtet eine etwas andere Geschichte. So hätten im Odenwald einst zwei Riesen gelebt. Der eine auf dem Felsberg, der andere auf dem Hohenstein. Wie es gerne mal unter Nachbarn passiert, kam eines Tages ein Streit zwischen den beiden Riesen auf, der so heftig wurde, dass sie mit Steinen aufeinander warfen. Da dem Riesen vom Felsberg weniger Steine zur Verfügung standen, wurde dieser unter einem Meer von Steinen begraben. Das heutige Felsenmeer. Entscheiden Sie selbst, welcher Entstehungsgeschichte Sie mehr Glauben schenken möchten.

 

Ausflugsziele im Lautertal

 

Wenn Sie mit Ihrer Familie den Urlaub in unseren Ferienwohnungen im Lautertal verbringen, möchten Sie sicherlich auch einiges erleben und schöne Ausflüge unternehmen. Dann besuchen Sie doch auch gemeinsam den Ohlyturm. Hierbei handelt es sich um einen Felsberg, der wunderbar als Aussichtspunkt dient und Ihnen die Sicht auf die Frankfurter Skyline erlaubt. Und zwar aus einer Höhe von 514,8 m über dem Meeresspiegel. Der Turm selbst misst 27 m. Eine Alternative zum Ohlyturm bietet der Kaiserturm, von dem aus Sie einen wundervollen Blick hinab ins Tal werfen können. Und zwar auf der Neunkirchener Höhe, wo sich zuvor ein hölzernes Modell befand. Die hier befindliche Wirtschaft öffnet am Wochenende für ihre Gäste.

 

Als Aktivurlauber, die gerne in schwindligen Höhen unterwegs sind, dürfen Sie sich auch auf die beiden Kletterfelsen Hohenstein und Borstein freuen. Auf einer Höhe von 8 bzw. 17 m finden hier auch regelmäßig Kletterkurse statt. Weniger aktiv wird es dann hingegen in dem Heimatmuseum Gadernheim. Erfahren Sie, wie einst in Hessen gelebt und gearbeitet wurde. Ausgestellt werden hier bäuerliches Mobiliar und landwirtschaftliche Geräte. Aber auch die Odenwälder Trachten finden einen eigenen Platz in der heimatkundlichen Ausstellung des Museums.

 

Städtereise nach Fulda

 

In der Nachbarschaft des Lautertals befindet sich auch die nur 33 km entfernte Barockstadt Fulda, die in 2019 ihren 1275. Geburtstag feiern wird. Unabhängig davon finden aber auch das ganze Jahr über weitere Events wie die "Fuldaer Nacht der Philosophen", der Musicalsommer, Schlosskonzerte und vieles weitere statt. Um Fulda allerdings besser kennenzulernen, empfehlen wir Ihnen für den Start eine Stadtführung. Hier können Sie zwischen einer ein- sowie einer zweistündigen Führung wählen, die Sie zu den Hotspots der mittelalterlichen Altstadt und der modernen Innenstadt führt. Weitaus mehr Zeit sollten Sie sich aber für die Besichtigung des Doms zu Fulda nehmen. Die heutige Barockkirche wurde nach St. Salvator benannt. Der erste Kirchenbau wurde hier schon im Jahre 744 errichtet. In dem Gotteshaus wurden damalas die Gebeine des Heiligen Bonifatius bestattet. Noch heute ein Grund für viele Pilger, nach Fulda zu reisen. Im 11. Jahrhundert wurde der erste Bau durch eine Ratgarbasilika und erst Anfang des 18. Jahrhunderts durch die heutige Barockkirche ersetzt. Ein prachtvoller Dom im italienischen Barock. Einige Teile, beispielsweise die zwei hohen Türme, wurden von der Vorgängerkirche übernommen. Der Dom in Fulda soll als Anlehnung an den Petersdom errichtet worden sein. Leider gibt es nicht immer nur schöne Erinnerungen an den Prachtbau Fuldas. 1905 feierten die Bürger den 1150. Todestag des heiligen Bonifatius mit einem großen Feuerwerk. Leider setzte hierbei ein Feuerwerkskörper den rechten Domturm in Brand und zerstörte dabei auch die wertvollen Glocken "Osanna" und "Bonifatius". Heute spricht man noch von dem "Dombrand-Fall". Wenn Sie jedoch in diesen Tagen einen näheren Blick auf den Dom von Fulda werfen, entdecken Sie hierbei auch zwei 65 m hohe viergeschossige Türme. Außerdem schmücken die großen Sandsteinplastiken Sturmius und Bonifatius die Fassade. Am Haupttor begrüßen Sie zwei Engel, die das Wappen des Adalbert von Schleifras in ihren Händen halten. Der vorwiegend weiße Innenraum wurde ebenfalls mit Elementen des Petersdoms ausgeschmückt. Zudem erblicken Sie Stuckarbeiten und übergroße Apostelfiguren. Die an die Gesù-Kirche erinnernde Kuppel ist mit Fresken des Luca Antonio Colomba verziert, die die vier Evangelisten darstellen.

 

Dom fulda  altes rathaus fulda  barockviertel fulda

Zu Ihrer Städtereise nach Fulda sollte auch der Besuch des Stadtschlosses gehören. Das vierflügelige Barockschloss diente einst als Residenz der Fürstäbte und -bischöfe. Heute befindet sich hier die Stadtverwaldtung Fuldas. Allerdings wurden einige der historischen Räume restauriert und können bespielsweise bei einer Führung besichtigt werden. Als Highlight gilt hier die aus dem 18. Jahrhundert stammende fürstliche Wohnung, die im Rokokostil umgestaltet wurde. Vor der Errichtung des Stadtschlosses befand sich hier die Abtsburg. Sehenswert ist auch der Schlossgarten mit Orangerie und Brunnen, der auf dem Gelände des ehemaligen Tiergartens gebaut wurde. In der traumhaft schönen Orangerie werden regelmäßig Events veranstaltet. Vielleicht haben auch Sie das Glück, eine der Veranstaltungen besuchen zu können. Achten Sie bei Ihrem Spaziergang durch den Schlosspark auch darauf, dass Sie sich die 6,8 m hohe Floravase ansehen. Denn sie ist tatsächlich einen näheren Blick wert.

Im Anschluss unternehmen Sie am besten einen Spaziergang durch die hübsche Altstadt. Entlang der mittelalterlichen Stadtmauer, vorbei am 14 m hohen Wehrturm, dem Hexenturm, sowie dem Haus "Zum Roten Löwen", das dem fränkischen Geschlecht einst als Winterquartier diente. Das alte Rathaus stammt zu einigen Teilen noch aus der Zeit um 1500. Im Obergeschoss befanden sich hier die Ratsstube und die Rüstkammer. Auf Ihrer To Do-Liste sollte auch der Besuch des Vonderau Museums stehen. Mit 4.000 qm Ausstellungsfläche handelt es sich um eins der größten Museen in Hessen, das schon 1875 eröffnet wurde. Ausgestellt werden Exponate aus der Stein-, Bronze- und Eisenzeit. Die drei Dauerausstellungen beschäftigen sich mit den Themen Kulturgeschichte, Naturkunde und Kunst. Darüber hinaus werden in dem mit einem Fulldome-Video-Projektor ausgestatteten Planetarium tolle Shows geboten.

 

historische haeuser fulda fluss hann  orangerie fulda schloss  paulustor fulda

Nicht direkt in der Innenstadt sondern ein bisschen außerhalb befindet sich das Schloss Fasanerie. Es gilt als das schönste Barockschloss in Hessen und stammt aus der Mitte des 18. Jahrhunderts. Früher nutzten die Fürstbischöfe das Anwesen als Sommerresidenz und spazierten durch den traumhaft schönen 30 ha großen Landschaftspark. Heute können Sie hier 60 Schauräume besichtigen, die mit originalen Gemälden, Möbeln, Porzellan und Seidentapeten ausgestattet sind. Regelmäßig finden auf Schloss Fasanerie auch Konzerte und Open-Air-Theaterstücke statt. Ebenso unterhaltsam wird es auch im Schlosstheater mit dem Musicalsommer. Von Juni bis August werden alljährlich Musicals mit historischem Hintergrund aufgeführt. So präsentiert Fulda in 2018 "Die Päpstin", "Der Medicus" oder auch "Die Schatzinsel".

Reisen Sie ins Lautertal mit Übernachtung in unseren Ferienwohnungen

 

Wie Sie lesen können, gibt es im Lautertal und auch im nahegelegenen Fulda einiges zu unternehmen. Wir bieten Ihnen für Ihre Übernachtung unsere modern eingerichteten Urlaubsunterkünfte. Jedes Apartment ist komplett ausgestattet und hat eine eigene Küche, die sich wunderbar für Selbstverpfleger eignet. Insbesondere Familien profitieren von der Möglichkeit, während Ihres Urlaubs im Lautertal, in unseren Ferienwohnungen gemeinsam in Ruhe frühstücken zu können. Natürlich finden Sie in jeder Unterkunft auch ein eigenes Badezimmer. Jede unserer Urlaubsunterkünfte können Sie direkt online buchen. Sie haben aber auch die Möglichkeit, uns Ihre Anfrage für ein Ferienapartment per Mail zu senden. Sie erhalten zeitnah ein Angebot. Auch telefonisch stehen wir Ihnen gerne beratend zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns gerne. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unseren Ferienwohnungen im Lautertal.

 

ferienwohnung lautertal fulda  ferienwohnung lautertal fulda2  ferienwohnung lautertal fulda3

Zur Wohnung