Homerent.de Blog: Mit Unternehmungstipps für Ihre nächste Reise

Entdecken Sie gemeinsam mit uns besondere Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten, Locations, Restaurants, Ausflugstipps und vieles weitere, um eine unvergessliche Reise mit vielen großartigen Höhepunkten zu erleben!

Besuch des Aachener Doms

aachener-dom3

Unternehmen Sie eine Städtereise nach Aachen und besuchen Sie die Marienkirche

Er gilt wohl als der bedeutendste Bau der städtischen Geschichte: Der Aachener Dom. Auf dem Weg in die Carolus Therme legen wir einen Stopp in der Innenstadt, um dieses architektonische Meisterwerk zur besuchen. Überraschender Weise ist an diesem Montag Nachmittag kaum Betrieb in der Fußgängerzone und auch wenige Touristen treffen wir an. So haben wir das Gotteshaus nahezu für uns allein. Natürlich sind wir als Kölner kirchliche Prachtbauten gewohnt, doch der Aachener Dom hat meines Erachtens seinen ganz eigenen Charme. Man wird bei Betreten der Marienkirche nicht direkt erschlagen, sondern fühlt sich zugleich sehr wohl. Sofort strömen unzählige Impressionen auf einen ein. Mir hat es besonders das Deckenmosaik angetan. Aber auch der große Leuchter ist traumhaft schön. Kaum zu glauben, dass der Grundstein solch eindrucksvoller Architektur schon um 796 im Auftrag von Karl dem Großen gelegt wurde und der Bau nur wenige Jahre später seine Vollendung fand. Im Zentrum seines Reiches ließ der damalige König Kirche und Palast (heutiges Rathaus) bauen. Die Marienkirche sollte zum Abbild des vollkommenen Jerusalems werden. Und zwar mitunter aus der Antike stammendem Baumaterial. Gotteshaus und der bis heute erhaltene Thron Karls des Großen nahmen sich den Tempel Salomos zum Vorbild. Demnach führen 6 Stufen zu dem überraschend schlicht wirkenden Stuhl, auf dem zwischen 936 und 1531 mehr als 30 römisch-deutsche Könige nach ihrer Krönung im Altarraum als legitimer Nachfolger Karls des Großen Platz nahmen.

Weiterlesen
608 Aufrufe
0 Kommentare